• platte slideshow
  • platte slideshow
  • platte slideshow

Symposium

Saturday 10 september | 14:00 | Concordia Cinema, Oude Markt 15 | Freie

DATA PANIC / TRUE PLAY

Ausgangspunkt von DATA PANIC / TRUE PLAY ist die totale Zugänglichkeit und mögliche Manipulation von Informationen/Daten in digitalen Netzwerken, aus denen sowohl interessante neue Kultur- und Popphänomene als auch beinahe surrealistischer Informationsaustausch und politische Panikmaßnahmen entsprungen sind. Wir hinterfragen, in wie fern neue Medien wirklich alte Fabeln und Ideologien entlarven und ob  Fabeln und Utopien innerhalb der neuen Medien selbst existieren. In wie fern prallen alte und neue Werte in den alten und neuen Medien zusammen? Wie werden Kultur und Politik durch Aktivisten und Künstler auf diesem Schlachtfeld gestaltet und was wollen sie damit erreichen?
Sprecher: Peter Oltshoorn, Heath Bunting, Florian Cramer & Domenico Quaranta
Zusammenstellung und Gesprächsführung: Josephine Bosma

LIVE STREAMING über diese Seite


Peter Olsthoorn ist ein Historiker und Journalist. Er schrieb unter anderem 1997 das Buch "Intranet & Internet" und in 2010 "The power of Google". Im Jahr 2000 hat er Netkwesties.nl (ein e-Zine über gesellschaftliche Folgen des Internets), 2008 gefolgt durch Leugens.nl, eine den Unwahrheiten aus Politik und Media gewidmeten Webseite.
Wir haben Olsthoorn gebeten, für GOGBOT über seine Erfahrungen mit der Erstellung und das Eigenleben von Informationen zu erzählen. Vielleicht können wir ihn dazu verlocken, etwas über die Zukunft von Wahrheit zu philosophieren

Heath Bunting wurde als Buddhist in Wood Green, London geboren und kann über sich selbst lachen (nun ja, zumindest lächeln). Das sagt seine eigene Biografie. Bunting ist bekannt geworden als Anstifter der sogenannten „net.art“ Bewegung, bei der seine Arbeit als Organisator und Künstler großen Einfluss hatte.
Zudem hat er durchgehend kritische aber auch poetische Werke geschaffen, was ihm sowohl Aufträge beispielsweise vom Tate in London als auch eine lebenslanges Einreiseverbot in USA eingebracht hat.  Buntings Website zeigt eine Fülle an Werken, in denen die Grenzen der Wirklichkeit abgetastet werden und das Leben gefeiert wird.

Florian Cramer, ursprünglich aus Berlin, arbeitet als Lektor an der Hochschule von Rotterdam. Er ist ein Kritiker und Denker auf dem Gebiet der neuen Medien, Kunst und Gesellschaft und ein aufgehender Stern am Firmament der Medientheorie. Florian Cramers Texte erschienen in verschiedenen Büchern und Publikationen und paaren die verschiedensten Themen, von Software Kunst und Code Poesie bis hin zu kritischen Reflektionen der Medienlandschaft. Eine Lesung von Cramer ist immer wieder eine Überraschung wegen seines Talents zum Balancieren von Humor, originellen Denkmethoden und erstaunlichem Wissens vor seinem Publikum.

Domenico Quaranta aus Italien ist Kurator und Kritiker mit einer beeindruckenden Liste von Produktionen unter seinem Namen. Neben seinen vielen Ausstellungen hat der 33 jährige Quaranta bereits drei Bücher unter seinem Namen veröffentlicht und mindestens sechs Kataloge zusammengestellt, allesamt bezogen auf das Thema der Kunst und neuen Medien.
Außerdem schreibt er auch für Zeitschriften, wie zum Beispiel Flash Art und führt seinen eigenen Blog. Für GOGBOT hat er sich die Zeit genommen, um über das besondere Verhältnis  zwischen Kunst, sozialer Kritik und Medien-Aktivismus in Italien und darüber hinaus zu erzählen. Domenico Quaranta arbeitet momentan an der Ausstellung „Collect the WWWorld, The Artist as Archivist in the Internet Age“, die am 24. September in Brescia, Italien eröffnet wird.

Organization:
PLANETART
contact@gogbot.nl
+316 5583 0311

Press and more:
Persbericht 1| 2 NL
Pressrelease 1 ENG
Pressemitteilung 1 DE
GOGBOT 2011 logo
GOGBOT banner
GOGBOT banner wide
GOGBOT header
Hi-Res Pictures
Hi-Res Music Pictures

Credits:
ICT: Numloq
CMS: Joomla
Artwork:
Sandwoman
Arno Coenen
Via Oral